Waltraud x 2 + Kurt

= Frühling.

Hhäääää???

Ok, nochmal von vorne: auf der diesjährigen Creativ-Messe in München war cats on appletrees mit einem Stand vertreten. Auf einige der süßen Stempelmotive hatte ich schon länger ein Auge geworfen und nun war es soweit.

Die kleine Kiwi-Familie musste unbedingt mit. Das sind Waltraud, Kurt und Klein-Waltraud. Und mit ihnen wollte ich gerne eine etwas andere Karte ausprobieren.

Da traf es sich wunderbar, dass diesen Monat Steckenpferdchen die Challenge FRÜHLING ausgerufen hat. Da konnte ich bunt und Familie prima kombinieren.

ChallengeMonatFruehling

Nun spanne ich Euch nicht länger auf die Folter und zeige Euch das Experiment bzw. meine Teilnahme-Karte für die Challenge:

cats on appletrees * diekreativartistin.wordpress.com

Hier noch ein paar Nahaufnahmen:

Liebe Grüße von Antje, Die Kreativartistin 💛

 

 

Advertisements

Snowy und Verlosung

Zuerst die Gewinner aus der Verlosung der beiden Weihnachtssets vom vorherigen Post.

* Set 1 – Daniela *

* Set 2 – Bianca *

❤❤❤❤❤❤-lichen Glückwunsch euch beiden :-). Eine Mail ist parallel schon auf dem Weg.

*   *   *   *   *   *   *   *   *

Nun zu Snowy: goldig eingewickelt ist der süße Schneemann.

Snowy - Penny Black - diekreativartistin.wordpress.com

Beim Einkleiden geholfen haben ihm die derzeit IN-Wasserfarben von Kuretake 😉  Ein bißchen Paste an den Mützenrand gezaubert, macht das Ganze etwas plastischer.

Nase und Bäckchen bekommen mit den Stickles einen tollen glitzrigen Touch und mit den Enamel Accents fallen noch gemütlich ein paar Schneeflocken vom Kartenhimmel.

Ein schönes Adventswochenende wünscht Euch Antje – Die Kreativartistin 😉

Merken

Merken

Dirndl im eleganten Stil

Die edleren Varianten haben zwar etwas länger gedauert, spielen dafür aber auch in einer anderen Liga (… frei und inspiriert von den olympischen Gedanken 😉 …).

Die besonderen Papiere bekommen als „Gewand“ einen ganz anderen Charakter. Ob handgeschöpftes Naturpapier mit Metalliceffekt, Lederpapier, goldbedrucktes oder beglittertes Designerpapier usw. – verkleidet als Dirndl machen die Papiere direkt andere Aussagen.

 

Und nun der Reihe nach:
Das erste Dirndl ist aus Pearlpapier im Kupferton und braunem Lederpapier entstanden. Untergrund ist ein bedrucktes Transparentpapier, ergänzt mit vielen weiteren Details in Kupfer und Braun.

SU dress up 130101 Dirndlkarte diekreativartistin.wordpress.com

Für das nächste kommt das tolle Designerpapier von MME zum Einsatz. Dazu braucht es dann nicht mehr sehr viel. Das schmale Geschenkband in Spitzenoptik hatte ich „zufällig“ in meinem Bänderglas.

Für den leichten Hintergrund habe ich Wildblumen aus goldbedrucktem Transparentpapier gestanzt, wenige Goldfäden dazu, fertig.

SU dress up 130101 Dirndlkarte diekreativartistin.wordpress.com

Dann gibt es eine Kombination aus einem beglitterten Designerpapier von MME und verschiedenen Goldpapieren. Hier war mir als Gegenstück nach einem Schriftzug, der natürlich den Glitzer aus dem Dirndl übernommen hat (…dieses Dirndl ist meine Lieblingskombination…).

SU dress up 130101 Dirndlkarte diekreativartistin.wordpress.com

Das letzte in der Runde bleibt ganz in Blautönen und einem tollen samtartigbedruckten Designerpapier. Dazu gefällt mir das handgeschöpftes Naturpapier mit Metalliceffekt in dunkelblau sehr gut – aus dem habe ich auch den Schriftzug gestanzt.

SU dress up 130101 Dirndlkarte diekreativartistin.wordpress.com

Na dann – von mir aus können die Volksfeste jetzt starten!

PS: Gesehen habe ich die tolle Idee bei Tanja Kolar und dort nachgefragt, dass ich die Gestaltung übernehmen darf.

Mit einem zünftigen „O’zapft is!“ von Antje – Die Kreativartistin 😉

 

 

Test + Rest

habe ich die Tage zu drei verschiedenen Anhängern verarbeitet.

Irgendwie haben sich diese Teilchen zufällig auf meinem Kreativtisch getroffen:

* Teile, die mal verplant waren – durch Umentscheidungen, dann aber doch nicht genommen wurden
* Schnickschnack, der eigentlich noch verräumt gehört
* und Dinge, die sich lauthals aus ihren „Behausungen“ melden.

Anhänger aus Resteverwertung

So kommt dann diese ungleich gleiche Trio zustande.


Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag wünscht Euch Antje, Die Kreativartistin 😉

Flamingo-Like

Nachdem ich im letzten Jahr den Flamingo noch links liegen lassen konnte: dieses Jahr komme ich an ihm nicht vorbei. Er (und seine Freundin, die Ananas, kommt gleich danach) fällt mir momentan ziemlich oft ins Auge.

Heute hat er sogar eine meiner Karten besucht. Und: es hat ihm so gut gefallen, dass er gleich geblieben ist. Damit er nicht sofort wieder „den Abflug“ macht, habe ich ihm noch einige Ananas zu Füßen gelegt…

dka-Karte010b

Sein Gefieder habe ich ihm etwas umsortiert (hihihi, in dieser Reihenfolge hat es mir einfach besser gefallen – er möge es mir verzeihen!).

Eine perfekte Ergänzung habe ich gestern zufällig beim Schweden gefunden:

Funky Flamingo und Ananas

Die Gläser stehen jetzt in meinem Atelier auf dem Besuchertablett 😉

Als kleines Highlight habe ich die geprägten Ananas noch mit dem Wink of Stella verfeinert. Die haben jetzt einen ganz feinen Schimmer.

dka-Karte010e.jpg

Und hier noch zwei Nahaufnahmen:

dka-Karte010d

dka-Karte010c.jpg

Einen schönen Sonntag Euch allen und liebe Grüße, Antje – Die Kreativartistin 😉

Aber bitte mit Farbe!

So. Nachdem sich hier den ganzen Tag schon ein mittelgrau mit einem trübgrau, einem irgendwiegrau usw. ständig abwechseln – meistens gespickt mit Wasser, starte ich erstmal mit einem farbigen Frühlingsfoto:

 

dka-Foto002a

Jetzt gibt es noch die beiden „Reste-Kisten-Karten“:

Hier habe ich ein Negativpergament mit meinen Lieblingsfüchslein kombiniert. Ein paar Stanzpailletten dazu. Fertig.

dka-Grat003b

 

Die zweite Karte ist aus einem Aquarellversuch mit embosstem Schriftzug (Inkystamp) entstanden. Ich liebe alle Arten von meerblau/türkis/karibiktouch. Wenn es dann noch glitzert, um so besser… Und das ist dabei heraus gekommen:

dka-Karte009a

 

Viele Grüße und eine schöne Woche für Euch, Antje – Die Kreativartistin 😉

 

Variantenreich

Diesmal gibt es Glückwunsch-Karten. Total unterschiedlich – in jeglicher Hinsicht.

Zuerst habe ich mal die Aquarelltechnik ausprobiert – auf einem Papier von Schut/Terschelling, 300 g/m². Und der Tinte mit dem Farbton „stormy sky“/distress stain. Zwischendurch habe ich die Ergebnisse immer wieder gefönt, damit es die schönen klaren Ränder gibt. Auch der Farbton bleibt dadurch intensiver.

dka-Grat002a

Dann bekam das ganze eine Typveränderung, wurde kombiniert mit Glitzer und zum Teil etwas „hochgemotzt“.

*  *  *  *  *

Die nächste Karte hat als Grundlage eines meiner Lieblingspapiere (das leider nicht mehr produziert wird – Weekend Market/Bo Bunny).

dka-Karte007a

Hier habe ich mal die Ecken abgerundet, die Kanten eingefärbt und mit leichten transparenten Engelsfügeln ergänzt. Etwas „Dies und Das“ versteht sich ja von selbst…

*  *  *  *  *

Zum Schluß noch eine „goldige Karte“. Das tolle Papier von my minds eye und die Federstanze von Alexandra Renke sind einfach ein wunderbares Team.

dka-Grat001a

Gib eine Beschriftung ein

Dazu den tollen großen Stempel von Carmen/Inkystamp. Fertig. Naja – ein Hauch von „Dies und Das“ dazu. Jetzt fertig.

Sonnige Grüße, Antje – Die Kreativartistin 😉

PS: bis 15. April läuft noch die Verlosung der Frühlingstüte.