Ostereierfärben verkehrt

Wie?

Naja – das Ganze kam so:

Meine kleine Hasenbande kam die Tage ganz aufgeregt ins Atelier und bettelte mit allen verfügbaren Hasenknopfaugen, die Ostereierfarben schon mal ausprobieren zu dürfen  (…. wer kann dazu schon „nein“ sagen …).

Jeder wollte natürlich zu erst ran und sich die schönste Farbe aussuchen. Oh je – vier Häschen und viele tolle Farbflaschen kullerten plötzlich kreuz und quer durchs ganze Zimmer.

Und es kam, wie es kommen musste (… ich weiß … 3 Euro fürs Phrasenschwein …): einige Deckel der Flaschen haben sich bei dem wilden Gerangel wohl gelöst und die Farben sich auf den Häschenfellen verteilt…

Plötzlich war es ganz still, weil sich die Kleinen erstmal ganz schön erschrocken haben. Von dem Schreck haben sie sich aber ganz schnell erholt und wollten dann unbedingt ein Gruppenfoto machen:

diekreativartistin.wordpress.com * inkystamp * ANI012 Rabbit

Sind sie nicht süß? Und weil sich das einfach so anbot, habe ich auch gleich eine Osterkarte daraus kreiert:

diekreativartistin.wordpress.com * inkystamp * ANI012 Rabbit

Farbenfrohe Grüße von Antje – Die Kreativartistin 💛

Winterimpressionen

eingefangen auf einer Karte mit leichtem Cremeton. So schön zart, wie ein Hauch von Vanilleeis. Dann könnte man die beiden Waldgesellen ja als Eisskulpturen bezeichnen ;-).

memory box 99575 deer family circle - diekreativartistin.wordpress.com

Und für mich passt zu einem leckeren Eis eine tolle Schriftart – so ist es zu dem Hintergrund gekommen, den ich aus einem Bogen von Simple Stories losgeist habe.

memory box 99575 deer family circle - diekreativartistin.wordpress.com

memory box 99575 deer family circle - diekreativartistin.wordpress.com

Liebe Grüße, Eure Antje – Die Kreativartistin 😉

 

 

Eine wahre Wundertüte

ist das neue Herbst-Kit von Imme / hansemann.de.

Eine fröhliche Mischung verschiedener Herbstfarben, ein tolles Stempelset und eine Menge Zubehör bieten hunderttausendtrillionen (naja, vielleicht ein gaaaanz kleines bißchen übertrieben ;-)…) Möglichkeiten zum Kombinieren. Heraus kommen ganz unterschiedliche Werke.

Heute starte ich mit einem Karten-Quartett. Auf dem ersten habe ich einen Wildblumen-Strauß eingefangen und mit dem tollen Minikaroband festgehalten.

hansemann.de Herbst-Kit Design-Team diekreativartistin.wordpress.com

* * * * *

Dann wollte ich gerne die vielen schönen Farben und Muster irgendwie abbilden, das sieht dann so aus. Und ein bißchen Gold geht ja immer.

hansemann.de Herbst-Kit Design-Team diekreativartistin.wordpress.com

* * * * *

Das Stempelset ist so vielfältig, dass eine Entscheidung wirklich schwer fällt. Hier ist es diese Variation Blüten und Blätter. Ausgemalt mit Aquarellfarben und ergänzt mit den roten Enamel Accents.

hansemann.de Herbst-Kit Design-Team diekreativartistin.wordpress.com

* * * * *

Uuuhhuuunnnd: mein Lieblingsfuchs! Der geht ja zu jeder Jahreszeit. Die Pünktchen stehen ihm auch außerordentlich gut. Kreisrund in Szene gesetzt und anstatt Stempel habe ich einen der tollen Aufkleber genutzt.

hansemann.de Herbst-Kit Design-Team diekreativartistin.wordpress.com

* * * * *

Das Material ist aus dem Herbst-Kit. Alle Stanzen, Gold- und Glitzerpapier gibt es natürlich im Shop. Bei Fragen meldet Euch einfach.

Eine schöne Zeit, Antje – Die Kreativartistin 😉

 

Das Herbstfest in Rosenheim

rüstet und schmückt sich für seinen großen Auftritt. Es geht zwar erst Ende August los, aber die ersten Bauarbeiten haben schon im Juli begonnen.

Das Herbstfest ist auch bekannt und beliebt für die ganz unterschiedliche, aber immer sehenswerte fesche Bekleidung.

Dazu habe ich wieder einige Impressionen auf Papier umgesetzt. Die erste Serie ist auf Anhängern eingefangen. In der Arbeit ist noch eine etwas edlere Variante, die kommt dann auf Karten und sie werde ich in den nächsten Tagen vorstellen.

SU - dress up - 130101 - diekreativartistin.wordpress.com

Gesehen habe ich die tolle Idee bei Tanja Kolar und dort nachgefragt, dass ich die Gestaltung übernehmen darf.

Ein bißchen Feintuning ist bei den Kollektionen immer wieder notwendig, da die Framelits nicht genau für die Dirndl-Umsetzung vorgesehen sind. Das heißt: „Schneiderschere“ ‚raus und die „Stoffe“ bzw. „Schnitte“ angepasst.

Das schönste ist, wenn sich dann Schicht für Schicht das Ergebnis zeigt:

Liebe Grüße von Antje, Die Kreativartistin 😉

Variantenreich

Diesmal gibt es Glückwunsch-Karten. Total unterschiedlich – in jeglicher Hinsicht.

Zuerst habe ich mal die Aquarelltechnik ausprobiert – auf einem Papier von Schut/Terschelling, 300 g/m². Und der Tinte mit dem Farbton „stormy sky“/distress stain. Zwischendurch habe ich die Ergebnisse immer wieder gefönt, damit es die schönen klaren Ränder gibt. Auch der Farbton bleibt dadurch intensiver.

dka-Grat002a

Dann bekam das ganze eine Typveränderung, wurde kombiniert mit Glitzer und zum Teil etwas „hochgemotzt“.

*  *  *  *  *

Die nächste Karte hat als Grundlage eines meiner Lieblingspapiere (das leider nicht mehr produziert wird – Weekend Market/Bo Bunny).

dka-Karte007a

Hier habe ich mal die Ecken abgerundet, die Kanten eingefärbt und mit leichten transparenten Engelsfügeln ergänzt. Etwas „Dies und Das“ versteht sich ja von selbst…

*  *  *  *  *

Zum Schluß noch eine „goldige Karte“. Das tolle Papier von my minds eye und die Federstanze von Alexandra Renke sind einfach ein wunderbares Team.

dka-Grat001a

Gib eine Beschriftung ein

Dazu den tollen großen Stempel von Carmen/Inkystamp. Fertig. Naja – ein Hauch von „Dies und Das“ dazu. Jetzt fertig.

Sonnige Grüße, Antje – Die Kreativartistin 😉

PS: bis 15. April läuft noch die Verlosung der Frühlingstüte.

Das ungleiche Quintett

hat sich nun entschlossen, das Weltweiteweb zu erkunden.

Oh ja – manchmal gibt es Projekte und Werke, die eigentlich schon fertig sind, naja: eigentlich fast. Irgendwie sitzt Frau dann davor und kann das Ganze aber noch nicht absegnen, weil „irgendwas“ passt noch nicht.

Und:  genau in diesem „weißnichtwasdanochfehlt“ Stoß lagen die folgenden fünf Karten.

Zum Glück gibt es dann auch diese Tage, da kommt plötzlich die Lösung aus den undendlichen Weiten des Kreativersums daher.

Und: oft ist es nur ein winzig kleiner Pieps, der das Kunstwerk vollendet …  „warum bin ich da denn nicht schon früher drauf gekommen…“.
In diesen Fällen bestanden die Piepse aus ganz wenigen Accessoires und der Erkenntnis „die eine war ja eigentlich doch schon fertig“.

Darf ich vorstellen:

Meine erste Schüttelkarte – der Hintergrund aus einem tollen Designerpapier, gefüllt mit einem feinen Schneeglitzer.

dka-Weih3a    dka-Weih3b

*  *  *  *  *  *

Eine weihnachtliche Ton-in-Ton-Karte – mit ganz unterschiedlichen Elementen, die sich aber durch den gleichen Ton super ergänzen.

dka-Weih4a    dka-Weih4b

*  *  *  *  *  *

Ein embosster Kranz – kombiniert mit verschiedenen Kleinigkeiten, die alle in rot/creme/grau-schwarz gehalten sind.

dka-Weih6a    dka-Weih6b

*  *  *  *  *  *

Merry Christmas – ergänzt mit tollen Miniholzscheiben und einem dunkleren Rot, das ein schönes Gegenspiel zu dem Olivgrün bildet.

dka-Weih5a    dka-Weih5b

*  *  *  *  *  *

Eine ganz schlichte Karte zum Schluß – auch wieder eine Schüttelkarte, diesmal in Sternform. Die Schrift im Hintergrund macht alles weitere überflüssig.

dka-Weih2a    dka-Weih2b

Liebe Grüße, Die Kreativartistin 😉